Back to Top

Medienkompetenz

Die Welt, in die unsere Schüler*innen hineinwachsen und in der sie auch heute schon leben, ist im Wesentlichen geprägt durch mediale Einflüsse. Auch wenn Medien in erster Linie der Verbreitung von Informationen dienen, haben sie auch das Potenzial zur Vermittlung von Werten und Orientierungen. Dies stellt Lehrkräfte und pädagogisches Personal vor neue, zusätzliche Herausforderungen in ihrem Bildungsauftrag.

Medienbegriff

Unter Medien werden im Rahmenlehrplan nicht nur digitale Medien verstanden. Wir gehen von einem erweiterten Medienbegriff aus, was auch analoge Medien wie Bücher, Zeitungen, Radio und Film einschließt und somit auch alle Fächer berücksichtigt. Medienbildung beinhaltet außerdem nicht nur das Lernen mit Medien sondern auch das Lernen über Medien.

Bausteine der Medienbildung an unserer Schule

  • Medienhimmel: Die schuleigene Bibliothek der Hermann-Sander-Schule
  • Antolin: Computerprogramm zur Verbesserung und intensiven Förderung der Lesekompetenz
  • Alarm im Bärenland: audiovisuellen Reise für den Umgang mit Konfliktsituationen (in Zusammenarbeit mit der Polizei Berlin)
  • Computergestütztes Lernen: verschiedene Lernprogramme und digitale Unterrichtsassistenten (Scook, Bibox, Lernprogramme)
  • Projektwoche PowerPoint: Erstellen einer Präsentation zu einem selbstgewählten Thema
  • Einsatz von digitalen Pinnwänden im Unterricht: umfassende Übersicht der Inhalte einer gesamten Unterrichtseinheit, die bearbeitet und kommentiert werden kann
  • WebQuests: Heranführung an die Informationsbeschaffung aus dem Internet
  • Berichterstattung mit Hilfe von Tonband- und Filmaufnahmen: Durchführung von Interviews, Bearbeitung des Materials und Darstellung der Ergebnisse

Ausstattung

Die Hermann-Sander-Schule verfügt über 3 Computerräume mit jeweils 25 Arbeitsplätzen sowie 10 mobil einsetzbaren Laptops. Im Rahmen unseres bisherigen Medienkonzepts hat jede Klasse aus Jahrgangsstufe 1-6 die Möglichkeit, mindestens eine Stunde pro Woche, die Computerräume zu nutzen.
Alle Klassenräume und Fachräume sind mit einen Computer, einem Smart-Board (interaktives Whiteboard) und Internetzugang ausgestattet. So ist die Hermann-Sander-Schule seit einigen Jahren eine „kreidefreie“ Schule.